Wie entsteht ein neues Thema?

Zunächst beschäftigen wir, Annette und Lutz Barth, uns gedanklich mit einer Idee oder einem biblischen Thema.
Dann kommen ein Team von ca. 3-5 Ehrenamtlichen dazu, die schon bei vielen Projekten mitgewirkt haben, sowie eine Theologengruppe. Mit diesen zusammen werden die ersten Ideen weiterentwickelt, bis sie "praxistauglich" sind.
Im Laufe der Ausarbeitung wächst der Kreis der Ehrenamtlichen von wenigen, bewährten Kräften auf bis zu 100 Personen an. Schauspieler, Tontechniker, Kulissenmaler, Näherinnen, Fachleute für Spezialeffekte sowie handwerklich Begabte bekommen ihre Spezialaufträge und werden bei der Umsetzung begleitet.

Sind die Vorbereitungen abgeschlossen, baut ein Team – zu dem auch Personen aus der Entwicklungsphase gehören können – ca. eine Woche lang Kulissen, Technik und Nebenräume auf.

Nach einer Schulung kommen die Frauen und Männer zum Einsatz, die für den reibungslosen Ablauf der Führungen verantwortlich sind:
Die Gruppenbegleiter, die Assistenten, die im Hintergrund alles für die nächste Führung ordnen und kleine Rollen spielen, und diejenigen, die beim Empfang die Gruppen begrüßen.