Menschen begegnen Jesus - Statements Mitarbeiter und Besucher

Erfahrungen von Mitarbeitern

Ein behinderter Junge war an der Station "gekrümmte Frau" ganz aufmerksam und hat mich (die Reiseleiterin) angeschaut als wollte er sagen: "Mach dir keine Gedanken wegen mir – das ist nicht schlimm für mich!"
Auch andere Behinderte im Rollstuhl waren hier sehr aufmerksam – und hatten große Freude beim Tanz.

Die Kinder kamen am Ende der Führung bei mir an der Kasse ganz verändert an. "Sie waren in der Welt – Kinder leben in Bildern und mit Geschichten!" Ein Junge hat gemeint: "Jetzt weiß ich endlich, was für ein toller Mann Jesus war!"

Mein Sohn Jonas war beim Aufbau des Sinnenparks dabei und als er wieder im Auto saß, meinte er plötzlich: "Da oben sieht es aus wie im Paradies!"

Eine Frau in meiner Gruppe war bei Zachäus ganz empört über das Verhalten des Dieners und hat laut geschimpft "Der Zachäus kann doch nicht so unverschämt sein!" So sehr war sie plötzlich Teil der Geschichte.

Manche wollten an der Zollstation richtig Geld bezahlen – anscheinend haben wir so überzeugend die Szene gespielt.

Feuerwehrmänner und -frauen waren sichtlich gerührt und wollten gar nicht mehr gehen.

 

Statements von Besuchern

Unsere Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Viele Informationen kommen aus den Hörszenen und vom Begleiter, zusammen mit den Bildern, der Deko, den Gerüchen und der Technik ist der Erlebnischarakter in "Menschen begegnen Jesus" zeitgemäß und sehr gut.
Mitarbeiter aus Hille, die bereits einen Ostergarten durchgeführt haben

Der Besuch von "Menschen begegnen Jesus" hat sowohl mir und meinem Mann als auch meinen Schülern und meiner Tochter sehr gut gefallen und uns angesprochen. Tolle Arbeit!
Konrektorin einer Realschule

"Menschen begegnen Jesus" ist sehr schön, hat leise Töne, Pastellfarben und berührt die Menschen. Auch die Qualität der Führung war beeindruckend, das Zusammenspiel zwischen Führung und Multimedia ist angenehm und nie gekünstelt.
Die Inszenierung nahm mich selbst auch auf diese Reise mit, ich konnte sogar einen Sprung in meine Kindheit machen und Bilder von Jesus wieder entdecken – die Hochzeit zu Kana…"
Ein Fotograf

Die Inszenierungen waren so professionell und einfühlsam vorbereitet. Und die Rückmeldungen von kirchenfernen Leuten haben mich erstaunt. Besonders Menschen in Krisensituationen hat die Botschaft sehr tief erreicht.
Eine Mitarbeiterin vom Team Laden 23 in Karlsruhe


Ich habe "Menschen begegnen Jesus mit einer Frau besucht, die dem Glauben gegenüber sehr ablehnend war - seitdem ist sie offen und interessiert!
Eine Mitarbeiterin vom CVJM Schloss in Unteröwisheim

Wir hatten unsere Nachbarn zu einer Führung eingeladen. Sie haben eigentlich mit der Kirche nichts am Hut. Ihre Reaktion war großes Staunen über die Malereien und Kulissen und sie waren sehr angerührt von der ganzen Zeitreise. Wir waren schon etwas sprachlos über ihre positiven Reaktionen. Die Nachbarn sehen immer, dass wir sonntags zur Kirche fahren, aber man kann kaum erklären, wie reich uns die Beziehung zu Jesus macht. Deshalb war das ein Abend, der uns sehr froh gemacht hat.
Mitarbeiter aus Hille